www.die-buecherklette.magix.net is online since March 2016   Copyright © 2016/17/18  by Die-Bücherklette
Kunst / Poesie
Sie sind hier auf

Die Bücherklette

Nach Oben
Wenn nicht anders gekennzeichnet alle Bilder und Schriften  Copyright © by  Die-Bücherklette
Counter/Zähler
Die Poesie, es sind die Gedanken, die in der Seele entstehen und können wundervolle Stimmungslagen wiedergeben.
Hier sind einige von den Gedanken zusammen gestellt
Die Natur spielt ihre Musik, da lässt sich kein einziger Takt ändern. Eine wunderschöne Erinnerung ist wie eine Oase für die Seele. Stille Deinen Durst mit Wasser, und mit Wein Deine schönen Träume. Wer   auf   einem   hohen   Turm   sitzt,   der   hat   den   weitesten   Blick;   muß        aber nicht der Beste sein. Der erste Glaube, sollte der sein, das man an sich selber glaubt. Gut, das ich nur mit mir auskommen muß. Keine Wahrheit wiegt so schwer, wie die kleinste Lüge. Wer   die   Blicke   anderer   Menschen   nicht   aushält,   der   sollte   ebenfalls        mit seinen Blicken zu anderen Menschen, achtsam umgehen. Liebe ist nur etwas für Menschen, die Liebe empfinden können. Oftmals    sind    die    Augenblicke    zu    schnell    vorüber;    das    ist    sehr bedauerlich. Ist eine Liebe zerstört, so ist sie für immer verloren. Was   einen   erwartet,   weiß   man   nicht,   aber   manchmal   kann   man   es erahnen. Sei immer fröhlich, dann bist du wenigstens nicht traurig. Ich   habe   eine   Box   gefunden,   sie   gehört   mir   nicht.   Leider   kann   ich   sie        nicht öffnen, um zu sehen, wie schön der Inhalt ist. Fehler,    die    gemacht    wurden,    sind    nie    vergessen;    sie    können    nicht gelöscht werden. Vergieße     keine     Tränen,     sondern     verschenke     sie     lieber,     dafür bekommst Du ein Wohlgefühl der Freude. Tränen braucht es, es reinigt die Seele und die Gedanken. Schau   nicht   zu   lange   zurück,   wegen   der   Fehler,   die   nicht   mehr   zu ändern sind.  Lieber alleine sein, als einsam zu zweit. Das    Leben    ist    zu    kurz,    um    sich    über    belangloses    Gedanken    zu machen. Wer alleine sein will, der sucht die Einsamkeit. Wer die wahre Liebe lebt, der verschenkt auch sein Herz.
( von „Blackbox“ )
( von „Blackbox“ )
( von „Blackbox“ )